Versandkostenfrei ab Euro 85,-

Whisky - Kanada

Whisky aus Kanada
Als Grundlage für den kanadischen Whisky wurde traditionell hauptsächlich Roggen verwendet. Damit machten auch die damaligen Siedler in Kanada im 17. Jahrhundert ihre ersten Brennversuche. Heute verwendet man zur Herstellung - neben Roggen - Mais, Weizen und Gerste. Destilliert wird der kanadische Whisky in einem säulenartigen Kolben, dem sogenannten "Beer-Still". Der Blendmeister hat dann die Aufgabe, oft aus mehr als zwanzig verschiedenen Sorten, einen typisch kanadischen blended Whisky zu kreieren, der durch sein würzig-mildes Aroma besticht.

Mittlerweile ist der Kanadische Whisky zu einer eigenen, charaktervollen Marke geworden, die für Land und Leute und die Besonderheiten dieses Landes steht.

Ausgesprochen beliebte und bekannte Marken sind Canadian Club, Crown Royal und Glen Breton Rare, der einzige Single Malt des amerikanischen Kontinents - aus Neuschottland.

Crown Royal 1 l - Canadian Whisky
2,63 von 5
24,90EUR   21,90EUR

Nicht Lieferbar
Canadian Club 12 yo Small Batch 0,7 l - Canadian Whisky
4,39 von 5
20,95EUR
29,93EUR / Liter
Lieferbar
Crown Royal XR Extra Rare 0,7 l - Canadian Whisky
2,39 von 5
104,90EUR   94,90EUR
135,57EUR / Liter
Lieferbar
Crown Royal Special Reserve 0,7 l - Ausgabe bis 2014
2,39 von 5
34,95EUR   30,90EUR
44,14EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton Rare 10 yo 0,7 l - Canadian Whisky
2,45 von 5
37,90EUR   33,90EUR
48,43EUR / Liter
Lieferbar
Wiser's 10 Jahre Triple Barrel 0,7 l
3,94 von 5
14,90EUR
21,29EUR / Liter
Lieferbar
Crown Royal XO 0,7 l - Canadian Whisky
3,36 von 5
49,99EUR
71,41EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton 19 yo 0,7 l - Canadian Whisky
2,99 von 5
69,90EUR
99,86EUR / Liter
Nicht Lieferbar
Glen Breton Rare 10 Jahre 43 abv 0,7 l - Canadian Whisky
2,51 von 5
37,90EUR   32,90EUR
47,00EUR / Liter
Lieferbar
Fireball Whisky Liqueur 0,7 l
4,08 von 5
14,90EUR   13,90EUR
19,86EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton Ice 10 yo 0,7 l - Canadian Whisky
2,57 von 5
49,80EUR
71,14EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton 14 yo 0,7 l - Canadian Whisky
3,24 von 5
59,90EUR   49,90EUR
71,29EUR / Liter
Lieferbar
Canadian Club 12 yo Small Batch 0,7 l - Canadian Whisky
4.39 von 5
20,95EUR
29,93EUR / Liter
Lieferbar
Der Whisky ist minimal torfig
Der Whisky enthät Spuren von Sherry
Crown Royal 1 l - Canadian Whisky
2.63 von 5
24,90EUR   21,90EUR
21,90EUR / Liter
Nicht Lieferbar
Der Whisky schmeckt leicht nach Sherry
Crown Royal Special Reserve 0,7 l - Ausgabe bis 2014
2.39 von 5
34,95EUR   30,90EUR
44,14EUR / Liter
Lieferbar
Der Whisky enthät Spuren von Torf
Der Whisky schmeckt leicht nach Sherry
Crown Royal XO 0,7 l - Canadian Whisky

Bisher ohne Wertung

49,99EUR
71,41EUR / Liter
Lieferbar
Crown Royal XR Extra Rare 0,7 l - Canadian Whisky
2.39 von 5
104,90EUR   94,90EUR
135,57EUR / Liter
Lieferbar
Der Whisky enthät Spuren von Torf
Der Whisky schmeckt leicht nach Sherry
Glen Breton Rare 10 yo 0,7 l - Canadian Whisky
2.45 von 5
37,90EUR   33,90EUR
48,43EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton Rare 10 Jahre 43 abv 0,7 l - Canadian Whisky
2.51 von 5
37,90EUR   32,90EUR
47,00EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton Ice 10 yo 0,7 l - Canadian Whisky
2.57 von 5
49,80EUR
71,14EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton 14 yo 0,7 l - Canadian Whisky
3.24 von 5
59,90EUR   49,90EUR
71,29EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton Battle of the Glen 15 Jahre 0,7 l - Canadian Whisky
2.71 von 5
89,00EUR   79,90EUR
114,14EUR / Liter
Lieferbar
Glen Breton 19 yo 0,7 l - Canadian Whisky
2.99 von 5
69,90EUR
99,86EUR / Liter
Nicht Lieferbar
Wiser's 10 Jahre Triple Barrel 0,7 l

Bisher ohne Wertung

14,90EUR
21,29EUR / Liter
Lieferbar

Beginn der Whiskyherstellung in Kanada

Lange Zeit stand die Whiskyproduktion in Kanada im Schatten von Amerika. Dies änderte sich erst gravierend, nachdem Hiram Walker, ein erfolgreicher Getreidehändler aus Detroit, Land in Ontario – auf der anderen Seite des Detroit Rivers – kaufte, dort im Jahr 1858 seine erste Destillerie gründete und mit der Produktion begann. Der Erfolg stellte sich schnell ein. Zunächst erhielt der Whisky nur den Namen des Erzeugers. Später fügte der begeisterte „Gentlemen Club“- Besucher dementsprechend seinem Namen passenderweise noch ein „Club“ hinzu. Als Walker in den 1880iger Jahren sein Auslieferungsgebiet auf Amerika ausweitete und auch dort einen unglaublichen Verkaufserfolg verzeichnen konnte, stieß er als kanadischer Mitbewerber bei den dortigen Bourbon-Whisky-Produzenten auf erhebliche Missgunst. Diese erwirkten schließlich bei der Regierung die Erlassung eines Gesetzes, das vorschrieb, die Herkunft von kanadischem Whisky auf dem Etikett explizit auszuweisen. Fortan hieß Walkers Whisky nun Canadian Club.

Mit der Prohibition in den USA im Jahr 1919, kam die einmalige Chance für kanadischen Whisky und ging einher mit einer wahren Explosion der kanadischen Whisky-Produktion.

Im Jahr 1920 kaufte der Geschäftsmann Samuel Bronfman die kleine Destillerie Seagram auf. Er arbeitete hart an seiner ständig wachsenden Produktpalette und erlangte damit bald eine hervorragende Marktposition. Da er auf ein baldiges Ende der Prohibition setzte, hielt er vorsorglich schon einmal einen großen Whiskybestand auf Lager. Als die Prohibition in den USA 1933 aufgehoben wurde, gehörte Seagram, zusammen mit Canadian Club, zu den führenden Whiskyherstellern.

Heute sind die kanadischen Whiskys deutlich durch ihre speziellen Merkmale zu unterscheiden und nach diesen Aspekten für den persönlichen Geschmack auszuwählen:

Als Canadian Blended Whisky bezeichnet man ein Destillat aus verschiedenen Getreidesorten, die miteinander „vermählt“ wurden. Bei Canadian Bourbon Whisky besteht das Destillat hauptsächlich aus Mais. Beim Canadian Rye Whisky ist der Hauptbestandteil Roggen. Die Zutaten bestehen stets aus Mais- Roggen-Gerste- und Weizenmalz. Die Mindestlagerzeit in Holzfässern beträgt 4 Jahre. Nach kanadischem Gesetz darf ein Whisky auch als „Rye“ oder „Canadian Rye“ verkauft werden, wenn nur wenig oder gar kein Roggen enthalten ist.

Details zum Canadian Club Whisky – Walkerville

Walkerville liegt genau gegenüber von Detroit auf der kanadischen Seite des Detroit Rivers. Kanada und die Vereinigten Staaten von Amerika trennt der Lake St. Claire. Heute gehört die Brennerei Canadian Club zu Pernod Ricard. Die Marke Canadian Club selbst wird von Beam Suntory vertrieben. In kommerzieller Hinsicht ist Canadian Club inzwischen die erfolgreichste kanadische Whiskymarke. Sie wird in über 150 Ländern weltweit verkauft, konnte bereits zahlreiche Preise gewinnen und bietet ein breites Spektrum unterschiedlicher Abfüllungen.

Canadian Club unterscheidet sich von anderen Blended Whiskys durch sein Blending-Verfahren: Im Gegensatz zu anderen Marken wird er nicht nach, sondern vor der Reifung geblendet. Für Canadian Club werden Mais, Roggen, Roggenmalz und Gerstenmalz separat gemaischt, fermentiert und destilliert. Diese unterschiedlichen Rohbrände werden zusammengemischt und kommen erst dann gemeinsam ins Fass aus amerikanischer Weißeiche. Das Maisdestillat – nahezu geruchs- und geschmackslos ist der "Basis-Whisky" . Roggen- und Malzwhisky werden erst danach verwendet, um dem Blend Charakter und Geschmack zu verleihen.

Der Canadian Club reift in Bourbonfässern aus amerikanischer Weißeiche, die für den angenehmen und ausgeprägten, aber nicht aufdringlichen Eichengeschmack sorgen. Nach einer Reifezeit von mindestens drei Jahren wird der Whisky vor Ort abgefüllt.

Details zum Crown Royal – Manitoba

Der Crown Royal wird heute ausschließlich in der Destillerie Diageo Global Crown Royal in Gimli, Mantoba, Kanada produziert. Die Brennerei liegt am Ufer des kanadischen Lake Winnipeg. Gemischt und abgefüllt wird dieser kanadische Whisky in Amhertsburg in Ontario. Derzeit befindet sich die Marke Crown Royal im Besitz von Diageo. Das Unternehmen hat die Marke im Jahr 2000 gekauft, nachdem Seagram Zug um Zug aufgelöst wurde.

Der Geschmack des Crown Royal ist angenehm süß und weich, mit einem Hauch von Malz, Eiche und Roggen. Den Crown Royal, der aus fünfzig verschiedenen Whiskys geblendet wurde, kreierte man 1939 zu Ehren des Besuchs des britischen Königs Georg VI.

Details zum Glen Brenton Single Malt Whisky - Glenville, Cape Breton, Nova Scotia

Die Glenora Distillery ist die erste nordamerikanischen Single-Malt-Whisky-Distillery in Kanada. Nicht ohne Grund wurde sie in der Provinz Nova Scotia gegründet, denn die Geschichte begann, als zu Beginn der des 18. Jahrhunderts Zehntausende von Schotten in Scharen ihre Heimat verließen und nach Neuschottland in Kanada auswanderten. Viele dieser Pioniere blieben schließlich in Cape Breton Island, weil sie dort eine Landschaft vorfanden, die ihrer Heimat sehr ähnlich war. Viele Traditionen und Geheimnisse brachten sie mit. Eine davon war – die Herstellung von Whisky.

Die Distillery war damals ein Traum von Bruce Jardine, dem ursprünglichen Besitzer und Gründer der Glenora Distillery. Seine Vision war, eine Single Malt Whisky Distillery aufzubauen, die ein schottischer Teil von Cape Breton Island werden sollte. Deshalb berief er sich auch von Anfang an auf die Kompetenz von Bowmore Distillers in Scotland und bemühte sich, ihre Erfahrungen zu nutzen. Und sie gingen ihm hilfreich zur Hand! Hilfreiche Tipps bekam er für die Produktion von Whisky und für die Nutzung von authentischen Copper Pot Stills and Mash Tuns für die Destillerie. Der Traum von Jardine wurde wahr. Er produzierte den Glen Breton Rare in traditioneller Weise mit nur drei Zutaten: Gerste, Hefe und Wasser!

Das für die Whiskyherstellung verwendete Wasser stammt auch heute noch aus dem Lellan’s Brook und ist das reinste und sauberste Wasser in Cape Breton.

Ein Whisky in der Farbe von goldenem Bernstein konnte abgefüllt werden, der ein Aroma von Butterscotch, Heide, Honig und gemahlenem Ingwer verbreitete und sahnig nach toastigem Holz, Mandeln und Karamell nachklingt. Und dieser Whisky wird auch heute noch nach dem gleichen Rezept hergestellt! Er reift in Eiswein-Fässern und steht inzwischen auf einer Stufe mit den berühmtesten Single Malts in Schottland.