Alle Tullamore Dew

Tullamore Dew, Logo der Destillerie

In den 1950er Jahren wurde das Logo von Tullamore Dew, das bis dahin das Bild eines „Red Jug“ - eines roten Kruges - zeigte und in Anlehnung an die rote Tasse des Red Cup Teas, einer der damals beliebtesten Teesorten Irlands, gewählt wurde, nach einer Idee des Neffen von Daniel E. Williams geändert. Lange Zeit waren auf dem Markenlogo zwei Wolfshunde abgebildet, mit denen die Eigenschaften Treue und Mut assoziiert werden sollen – eben die herausragenden Charakterzüge, die auch den Iren zugeschrieben werden. Ein Mann, der sich in Irland für das Handwerk eines Whiskey-Brenners entschieden hat, muss diese Eigenschaften zwingend mitbringen, damit sein Whiskey einen dementsprechenden Charakter erhält. Überzeugen Sie sich vom Tullamore Dew in unserem Shop.

Tullamore Dew 12 Jahre 0,7 l - Irish Blend
2.58 von 5
Der 12-jährige Tullamore Dew ist ein Irish Blend Whiskey. Er reifte in Fässern, die zuvor Bourbon und Oloroso Sherry reifen ließen.
Irland
Tullamore Dew
0.70 Liter
40.00 Vol.%
Blend
Farbstoff: Ja
 
Original

12 Jahre
Filtriert: Ja  
Fassstärke: Nein  
Der Whisky enthät Spuren von TorfTorfspuren
Der Whisky enthät Spuren von SherrySherryspuren


28,90EUR
41,29EUR / Liter
Lieferbar

28,90EUR
41,29EUR / Liter
Lieferbar
Tullamore Dew 14 Jahre 0,7 l - Irish Single Malt
3.91 von 5
Der 14-jährige Tullamore Dew Single Malt Whiskey zeichnet sich durch das sogenannte Four Cask Finish aus. Nach der Reifung in Bourbon Fässern erhält der aus dem irischen Midleton stammende Whiskey ein Finish in weiteren Ex-Bourbon-, Oloroso-Sherry-, sowie Port- und Madeira-Fässern.
Irland
Tullamore Dew
0.70 Liter
41.30 Vol.%
Single Malt
Farbstoff: Ja
 
Original

14 Jahre
Filtriert: Ja  
Fassstärke: Nein  


35,90EUR
51,29EUR / Liter
Lieferbar

35,90EUR
51,29EUR / Liter
Lieferbar

Die Bestandteile des Tullamore Dew

Der Tullamore Dew ist eine Kombination aus verschiedenen ausgereiften Whiskeys. Es gibt drei Hauptbestandteile. Wichtigste Komponente und Grundlage für das Aroma ist der Pot Still Whiskey. Irischer Pot Still Whiskey wird aus mindestens 30 % Gerstenmalz und weiteren Getreidesorten gebrannt, die in der Regel aus Irland stammen. Der zweite Bestandteil ist der Grain Whiskey, der aus Mais und einem kleinen Anteil Gerstenmalz hergestellt wird und daher ein schlichteres Aroma hat. Als dritter Bestandteil kommt der Malt Whiskey hinzu. Dieser besteht aus 100% Gerstenmalz und benötigt – wie alle Malts in Irland – drei Destillationsgänge.

Neben dem Tullamore Dew Original wird dieser Whiskey in den Sorten 10 Jahre alt als Single Malt, 12 Jahre alt als Special Reserve und als Sherry Cask Finish, 14 und 15 Jahre alt, als Cider Cask und Phoenix und in Sondereditionen angeboten.

Tullamore Whiskey - von der Gründung bis zur Rückkehr

Tullamore – irisch: großer Hügel – ist die Hauptstadt der Grafschaft Offaly in den irischen Midlands. International bekannt wurde der Ort besonders durch die Whiskey-Destillerie Tullamore Dew, die in dieser Getreideanbauregion im Jahr 1829 von Michael Molloy errichtet wurde. Das „Dew“ geht auf die Initialen des späteren Hauptgeschäftsführers der Destillerie - Daniel E. Williams - zurück. Nach dem Tod von Molloy ging die Destillerie in den Besitz seines Neffen Bernhard Daly über und wurde in B. Daly Distillery umbenannt. Hier absolvierte der „D.E.W.“ seine Ausbildung zum Whiskey-Brennmeister, die er bereits im Alter von 14 Jahren begann. Er war es, der im Jahr 1887 das Markenzeichen der Brennerei kreierte. Der Whiskey der Dalys fand guten Absatz auf dem heimischen Markt, in England und dem Commonwealth. Der Zweite Weltkrieg brachte dann verständlicherweise einen wirtschaftlichen Einbruch. Danach schaffte es ein Enkel von D.E.W. - Desmond Williams - den irischen Whiskey durch gezielte Marketing-Maßnahmen erneut auf dem Weltmarkt zu etablieren, indem er auch den, für Tullamore Dew besonders wichtigen, US-amerikanischen Absatzmarkt einbezog. Kurz darauf brachte er den ersten irischen Blended Whisky auf den Markt.

1959 schloss man die Tullamore-Destillerie und stellte die Produktion eingestellt. Die Marke wurde an John Power & Son in Dublin verkauft.

Ein ehemaliges Lagerhaus am Grand Canal inTullamore wurde im Jahr 2000 zum Tullamore Dew Heritage Center umgebaut. Zur Eröffnung präsentierte man den gleichnamigen, limitierten Whiskey Tullamore Dew Heritage Blend.

Seit 2010 gehört Tullamore Dew zu William Grant & Sons Irish Brands Ltd. Bis vor zwei Jahren wurde der Tullamore Dew in der Destillerie in Midleton, im County Cork, hergestellt.

Mit einer neuen, hochmodernen Destillerie, die innerhalb von zwei Jahren errichtet wurde, kehrte die Produktion von Tullamore im September 2014 an seinen angestammten Ursprungsort Tullamore zurück. Nach 60 Jahren kann Tullamore Whiskey in heimischen Gefilden weiterleben und das Vermächtnis der alten Zeiten bewahren – im Herzen von Irland.