Versandkostenfrei ab Euro 115,-
Wir hören auf und räumen das Lager.
W

Laphroaig 25 Jahre 2014 0,7 l

319,00EUR 299,00EUR *
Sie sparen 6,27 %
427,14EUR / Liter - mit Farbstoff
Nicht am Lager

Beschreibung

Dieser Laphroaig wurde 2014 in Fassstärke abgefüllt. Er reift in einer Kombination aus Bourbonfässern und in solchen, die zuvor einen Oloroso reifen ließen. Nach einem ¼ Jahrhundert Reifezeit wurder er mit 45,1 Vol./% Alkohol in die Flasche gebracht. Der Laphroaig wird nicht kühlgefiltert.

Die Tastings stammen von der Abfüllung 2013. Die Abbildung zeigt die Abfüllung aus dem Jahr 2013. Die beiden Abfüllungen ähneln sich aber sehr stark.

Tasting 1

Auge: Helles, rotes Gold. Nase: Sehr konzentriert mit reichhaltigen, süßen Hinweisen. Bei Zugabe von etwas Wasser entfalten sich zusätzliche Aromen. Der anfänglichen Süße mit Sherry folgen Andeutungen auf Torf. Dazu kommen geschmeidige, reife Früchte und ein salziger Touch. Körper: Reichhaltig, abgestimmt und vollmundig. Gaumen: Die Torfnoten werden von Sherrysüße und würziger Apfelfrucht gemildert. Finish: Sehr lang anhaltend mit einem wahrnehmbaren Verweis auf Islay. Tasting Notes von Laphroaig

Tasting 2

Nase: Leicht torfig mit Vanille und einem exotischen Touch. Dazu ländliche Hinweise, trocken mit Kräuteraromen. Etwas dezent, dennoch toll. Gaumen: Anfangs Zitrusfruchtschale mit starken Torfnoten. Von vollem Köper. Ein wenig derb, was an der Fassstärke liegen kann. Im Finish schön lang anhaltend und trocknend. SamuelWhisky.blogspot.de

  • Land   Schottland
  • Hersteller   Laphroaig
  • Art   Single Malt
  • Vol/%   45.1 %
  • Inhalt   0.70 l
  • Alter   25
  • Abgefüllt   2014
  • Region   Islay
  • Gefiltert   Nein
  • Fassstärke   Nein
  • Farbstoff   Ja
  • Abfüller   Original
  • limitierte Abfüllung
  • Gereift in: Bourbon, Oloroso Sherry
 Ean: 5010019637628

Hersteller

Destillerie Laphroaig The Laphroaig Distillery Port Ellen Isle of Islay PA42 7DU

Ranking

4,05 von 5 bei 11 Wertungen.

Geschmackliche

Es liegen noch keine geschmacklichen Einschätzungen vor.

Reviews